Bilder der Region
Katakolo   ist   ein   kleiner   Fischerhafen,   wie   links im    Bild    zu    sehen    ist.    Bei    den    jugendlichen Griechen    heißt    das    (in    griechisch    natürlich) Katzenklo.   Die   geografische   Lage   ist   auf   meiner     wo-Seite    zu   sehen.   Was   man   hier   auf   dem   Bild nicht   sieht   -   den   Ausbau   zum   Yachthafen   und Hafen    für    Kreuzschiffe.    Die    fünf    folgenden Bilder   muss   man   sich   nur   rechts   und   links   an das   Bild   hindenken.   Schön   gell.   Ich   sitze   lieber in einem Καφενεíο auf dem ersten Bild.
Hier       wird       schon ziemlich          deutlich sichtbar,     in     welche Richtung     sich     das verändert.     Ob     das nun    gut    und    schön ist,    das    kann    jeder selbst        für        sich entscheiden.
Olympia    ist    auch    nur    einen    Katzensprung, runde    30    km    von    Pirgos    entfernt.    Die    Fahrt führt            durch            ein            sehenswertes Naturschutzgebiet.   Olympia   sollte   man   sich   auf alle   Fälle   antun.   Schon   wegen   der   vielen   alten Steine,   die   alle   sehen   wollen.      Das         War         Ein        Scherz.            Es    gibt    ein    neues    Museum    in Olympia.   Ich   selbst   war   noch   nicht   drin,   aber der   Besuch      soll   sich   lohnen.   Mehrsprachige Beschreibungen,   eine   neue   Halle   und   und   und.    
Mein     Stand     ist     der wie   auf   dem   Bild   links -   das   mit   den   Säulen. Bis           auf           das Säulenbild     sieht     es hier    in    Olympia    aus wie      in      jeder      vom T   o    u    r    i    s    m    u    s     
heimgesuchten   Stadt.   Aber   ohne   Spaß   -   Es   lohnt sich.   Wie   schon   erwähnt,   gehört   die   Freiluftbühne in    Floka    zu    Olympia.    Hier    finden    Konzerte    aller Richtungen   statt.   Sei   es   Klassisch   oder   Modern   - Philharmoniker    oder    griechische    Folklore    -    die Bühne   muss   man   erlebt   haben.   Den   Klang   kann man    mit    Worten    nicht    beschreiben.    Und    wieder runter    von    den    Höhen    zur    Realität.    Wissen    Sie warum   die      Besucher   alle   mit   Kissen   rumlaufen. Damit   ihnen   nach   dem   Konzert   der   Hintern   nicht   so weh   tut.   Man   sitzt   nämlich   auf   blankem   Stein.   Also dran denken, wenn Sie Floka besuchen.                  
Konzerte   in   Floka   werden   öffentlich   nicht   besonders lautstark   publik   gemacht.   Man   fragt   am   besten   nach, ob und wann Veranstaltungen sind.
Auf   meiner   Seite   über   Bilder   der   Natur      hab   ich   schon   auf ein   schönes   Fleckchen   Erde   hingewiesen,   wo   man   die schöne   Aussicht   genießen   kann.   Dort   sieht   es   aus   wie Natur   Pur.   Man   kann   sich   schlecht   vorstellen,   dasss   ein paar Meter weiter ein Kloster solcher Größe ist..  
Die       griechische       Kunst       der       Neuzeit unterscheidet    sich    doch    drastisch    von    der der     alten.     Dieses     Kunstwerk     in     einem Olivenhain   haben   wir   bei   einem   Spaziergang     ganz     in     der     Nähe     unseres     Wohnortes entdeckt.   Hier   hat   jemand   herausgefunden, dass     Plastikflaschen     in     dieser     kunstvoll aufgerichteten   Weise   schöner   sind   als   die, die   am   Wegrand   weniger   kunstvoll   lagern.     Ein Anfang.